Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
griechenland-reisen.de ist verbunden mit sizilien-reisen.de
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
griechenland-urlaub.de ist verbunden mit reiseland-griechenland

Das Dorf Oia auf Santorin

Santorin

Die eindrucksvolle Insel ist
der Rest eines Supervulkans

www.griechenlandurlaub.de ist verbunden mit insel-santorin.de
www.griechenlandreisen.de ist verbunden mit kreta-urlaub.de
www.griechenlandreisen.de ist verbunden mit kreta-urlaub.de

Beim Landeanflug auf die ägäische Insel Santorin (Santorini) kann man es ziemlich klar erkennen: Der Archipel ist der Rest eines uralten Vulkans: Die Hauptinsel Thira, die kleinere Insel Thirasia und das nur anderthalb Hektar grosse, unbewohnte Fels-Eiland Aspronisi bilden den Rand einer vom Meer gefluteten Caldera, eines Einbruchkraters. In der Caldera liegen die beiden noch fehlenden Inseln des Archipels: die Inseln Palea Kameni und Nea Kameni.

Alternativen zum Urlaub auf der griechischen Insel Santorin:

Die Insel Korsika empfehlen wir für Frühjahr und Herbst

Die Insel Mallorca ist preisgünstig und nicht weit weg.

Die Insel Mautitius im Indischen Ozean garantiert klasse Wetter

Das Reiseland Italien zieht sich sehr lang von Norden nach Süden; es ist abwechslungsreich und bietet irgendwo immer gutes Wetter

Wie bei jedem typischen Vulkankrater sind die Küsten zum Krater hin steil, während sie zum offenen Meer hin sanft abfallen. (Auch die schöne Urlaubsinsel Madeira ist zwar vulkanischen Ursprungs, aber Madeira ist nicht ein einziger Vulkan, sondern mehrere. Ausserdem ist die geologische Entstehung Insel Madeira eine ganz andere)

Die ganze Inselgruppe (es gehören noch ein paar Felsen dazu, z.T. nur wenige Quadratmeter gross, sowie die unbewohnten Christiana-Inseln) ist nicht sehr gross: Der Durchmesser des Inselringes beträgt etwa 16 Kilomter, die grösste Nord-Süd-Ausdehung der Hauptinsel Thira 17 Kilometer. Das sind also alles noch Entfernungen, die man erwandern kann. Aber mit dem Leihwagen ist es natürlich etwas bequemer . . .

Ein wichtiges Verkehrs- bzw. Transportmittel sind übrigens auch heute noch die Esel, weil man mit ihnen am besten die oft schwer zugänglichen Gärten erreichen kann und seine Ware durch die engen Strassen der Dörfer transportieren kann.

Die Kykladen-Insel Santorin ist keine liebliche Insel wie z.B. Korfu oder Rhodos. Aber wegen ihrer spektakulären Geologie ist Santorin sehr eindrucksvoll. Und natürlich wegen der engen Dörfer, in denen die Farben Weiss und Blau deutlich dominieren.

Die Pflanzenwelt wird - von den Kulturflächen einmal abgesehen, auf denen vor allem Wein angebaut wird - von niedrigem Strauchwerk dominiert, das als Phrygana bezeichnet wird. Bekannter für diese Pflanzengemeinschaften sind Bezeichnungen wie Garigue oder Macchia (wobei Macchia eigentlich ein zwergwüchsiger Wald ist, letztlich aber von ganz ähnlichem Aussehen wie Garigue bzw Phrygana).

Grössere gehölzbildende Pflanzen fehlen fast vollständig; auch die im Mittelmeerraum sonst verbreitete Kultur von Oliven sucht man vergebens. Weder die Vogelwelt Santorins noch die Landlebewesen der Insel sind wirklich erwähnenswert. Die Unterwasserfauna hingegen ist unbedingt sehenswert und für Tauchtouristen ist Santorin ein sehr interessantes Urlaubsziel.

Ortschaft Oia und der Hafen Ammoudi

Die Insel Santorin ist was ganz besonderes. Diese alte Vulkaninsel wurde erst in historischer Zeit, vor etwa 3500 Jahren, durch einen Vulkanausbruch von ausserordentlicher Gewalt förmlich in die Luft gesprengt (sog. Minoische Eruption). Vor allem wegen dieses verheerenden Ausbruchs wird die Insel Santorin gerne mit der Atlantis-Sage verknüpft.

Die Küsten sind z.T. kaum bzw. nur vom Wasser zugänglich, es gibt aber auch schöne Strände mit weissem und teilweise auch mit schwarzem Sand.

Wie fast alle Küsten Griechenlands ist auch die Insel Santorin ein interessantes Ziel für den Tauch-Tourismus. Es gibt mehrere Tauchclubs auf der Insel. In nur etwa 10 m Tiefe kann man zu dem interessanten Wrack der "Santa Maria" hinabtauchen - also auch was für Anfänger.

Tauchen und alte Kultur - das scheint sehr gut zusammen zu passen. In der Tat haben Legionen von Hobby-Tauchern die griechischen Kulturgüter als Souvenirs geborgen und ausser Landes gebracht.

Diese Griechenland-Seite gehört zu den Urlaubsseiten.de

Das ist schon seit ziemlich langer Zeit vorbei und wer vom Zoll erwischt wird, muss mit wirklich drastischen Strafen rechnen. Sammeln Sie also auch unter Wasser nichts, als neue Eindrücke und Erinnerungen.

Bis zur Fertigstellung unserer WebSite über die griechische Insel Santorin können wir Sie leider nur an unsere Werbepartner verweisen. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wird Ihnen dieses "Google"-Suchfeld helfen:

Google

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind
urlaubsinfo-schleswig-holstein.de nordseeseiten.de schwaebische-alb.de teufelskralle.de airport1x1.com: reiseland-mecklenburg-vorpommern.de

Das Impressum finden Sie unter hitworld.de

nach oben